1. Was ist Zechstein Magnesium Oil?

Zechstein Magnesium Oil ist eine neue, innovative Darreichungsform, den Körper über die Haut mit Magnesium zu versorgen. Zechstein Magnesium Oil wird also nicht eingenommen, sondern direkt auf die Haut aufgetragen, dort resorbiert und zu den Zellen weiter transportiert.  Zechstein Magnesium Oil ist eine hoch gesättigte Magnesiumchlorid-Lösung die sich aufgrund ihres hohen Sättigungsgrades ölig anfühlt jedoch kein Öl im eigentlichen Sinn ist. Es wurde nachgewiesen, dass äußerlich angewendetes Zechstein Magnesium Oil die Magnesiumspiegel im Blut im Vergleich zu oral zugeführtem Magnesium bis zu fünf Mal schneller ansteigen lässt .Mit Zechstein Magnesium Oil kann ein Magnesiummangel effektiv und wirkungsvoll ausgeglichen werden.
 

 
2. Gewinnung

Die Magnesiumchlorid-Ablagerungen des ehemaligen Zechstein Meeres gelten als die Weltweit reinste und hochwertigste natürliche Quelle für Magnesium Oil. Hier lagert es seit Jahrmillionen im Bauch der Erde geschützt vor Umweltverschmutzung. Das ehemalige Zechstein Meer erstreckte sich von Nordengland über Deutschland bis nach Russland. Es ist vor etwa 250 Millionen Jahren ausgetrocknet und die darin enthaltenen Mineralien haben sich – getrennt in unterschiedliche Schichten – abgelagert. Durch tektonische Erdverschiebungen befinden sie sich heute etwa 1600 bis 2000 Meter tief in der Erde.

Durch neuere Technologien war es im Jahre 1982 erstmals möglich, diesen Rohstoff in Veendam in den Niederlanden als gesättigte Magnesiumchlorid-Lösung zu fördern. Hierzu wird Wasser in die Magnesiumchlorid-Schicht gepumpt. Das Magnesiumchlorid löst sich zu einer 31 % gesättigten Lösung, dem so genannten Magnesium Oil, das dann als solches an die Oberfläche gefördert wird. wird 

Durch seien außergewöhnliche Reinheit steht Zechstein Magnesium Oil seit dem Jahre 2007 ohne weitere Verarbeitung als gebrauchsfertige Lösung für Anwendungen im Gesundheits- und Wellnessbereich zur Verfügung. Zechstein Magnesium Oil wird kontinuierlich einer chemischen Analyse unterzogen. Auf diese Weise wird die Reinheit und die pharmazeutische Qualität jeder Charge dokumentiert und belegt. Diese geprüft und zertifizierte Magnesium Oil-Qualität ist unter dem Namen “Zechstein Inside®”bekannt.
 

3. Magnesiummangel

Wer braucht zusätzlich Magnesium?

Jeder - denn wir sind alle unterversorgt, was Magnesium betrifft. Bereits 2006 stellt die Weltgesundheitsorganistion (WHO) fest, dass die meisten Menschen weltweit an Mangesiummangel leiden.

Wie kommt es dazu, dass auch hierzulande die Menschen unter Magnesiummangel leiden, wo wir doch im Ueberfluss leben ?
 
Einerseits enthalten unsere Lebensmittel immer weniger Magnesium, anderseites benötigt unser Körper durch unsere gestresste Lebensführung und ungesunde Ernährungsweise immer mehr Magnesium. Die Folge davon ist ein chronischer Magnesiummangel der sich durch die gesamte Weltbevölkerung zieht. Eine Vielzahl von Beschwerden und Krankheiten kann ursächlich auf den Mangel an Magnesium zurückgeführt werden.
 
Ein akuter Magnesiummangel äußert sich in
 - Muskelzuckungen
 - Krämpfen
 - Herzrhythmusstörungen.

Magnesiummangel durch Arzneimittel
Die Einnahme bestimmter Medikamente kann einen Magnesiummangel verursachen. Entwässerungstabletten, blutdrucksenkende Mittel, wie ACE-Hemmer, Abführmittel oder herzstärkende Mittel, wie Digitalis verringern massiv den Magnesiumspiegel im Körper. Andere Medikamente, wie Antibabypille, Insulin, Antibiotika oder Cortison werden ebenfalls in Verbindung mit Magnesiummangel gebracht.

Magnesiummangel durch Alkoholgenuss
Alkohol fördert die Ausscheidung von Magnesium über die Niere. Beim chronischen Alkoholismus bzw. höherem Alkoholkonsum geht Magnesium sowohl über eine erhöhte Leber- als auch Nierenausscheidung verloren.

Vermehrter Magnesiumbedarf in der Schwangerschaft
Übelkeit, Krämpfe, Bluthochdruck oder zu früh einsetzende Wehen – alles das hängt mit Magnesiummangel und der daraus resultierenden Verspannung der glatten Muskulatur zusammen.

Vermehrter Stress                                                                                                                                                                                                                                                            In Stresssituationen ist der Magnesiumbedarf erhöht und die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin werden vermehrt ausgeschüttet, die gleichzeitig die Gefässe verengen. Das erhöht den Blutdruck und die Pulsfrequenz des Herzens. Nachdem Magnesium die Ausschüttung der Stresshormone beeinflusst, kann ein Magnesiummangel die Stresssymptome zusätzlich verstärken.

Vermehrter Magnesiumbedarf beim Sport
Bei sportlicher Betätigung verbraucht der Körper durch die erhöhte Muskelaktivität deutlich mehr Magnesium. Zusätzlich wird durch vermehrtes Schwitzen auch mehr Magnesium ausgeschieden. Ausreichend Magnesium verhindert Muskelkrämpfe, den Aufbau von Milchsäure, die unter anderem für den Muskelkater mitverantwortlich gemacht wird und erhöht gleichzeitig die Ausdauer.
 
Mangelhafte Resorption
Die Resorption von Magnesium im Magen-Darm-Trakt ist problematisch, weil Magnesium einerseite ein sehr reaktionsfreudiger Soff ist, anderseites im Vergleich zu anderen Mineralien stets den Kürzeren zieht. Die Magnesiumresorption wird gehemmt durch eine hohe Aufnahme an Kalzium, Phosphor, Fett, Protein und Alkohol sowie einen Mangel an Vitamin B1 und B6. Selbst unter idealen Voraussetzungen werden maximal 50 Prozent des Magnesiumgehalts der Lebensmittel aufgenommen.
Magnesium oral eingenommen in Form von Tabletten oder als Flüssigkeit wird nur etwa zu 10 bis maxmal 20 Prozent resorbiert. Tannin im Tee, Oxalsäure im Spinat oder Phytinsäure in der Kleie oder in Sojabohnen blockieren die Resorption von Magnesium im Darm.
Wird Magnesium als Nahrungsergänzung zusammen mit kohlesäurehaltigem Wasser eingenommen, so kann das Magnesium zu einem Grossteil nicht resorbiert werden, weil es sich mit der Kohlensäure des Wassers verbindet und in dieser Form vom Körper nicht aufgenommen werden kann. Das Magnesium wird wieder ausgeschieden, ohne jemals seine Wirkung in der Zelle entfaltet zu haben.
Wenn der Magen nicht genug Salzsäure produziert, wie das bei älteren Menschen oft der Fall ist, kann das Magnesiumsalz nicht einmal in seien resorbierbare Form gespalten werden.
 
4. Bedeutung von Magnesium
Magnesium wird sowohl als Mineral der "inneren Ruhe" als auch als das "Powermineral" bezeichnet. Wie kein anderer Vitalstoff macht er uns widerstandsfähig gegen Stress, bringt unser Nerversystem zur Ruhe und verleiht uns gleichzeitig Ausdauer und Kraft.
Aus Sicht der Orthomolekularen Medizin ist Magnesium der wichtigste Mineralstoff für den Menschen, weil er nicht, wie zum Beispiel Kalzium im Körper auf Vorrat aufgenommen werden kann sondern täglich zugeführt werden muss. In unserem hektischen Leben nimmt Magnesium eine besonders bedeutende Rolle ein. Wie wir uns fühlen, ob wir den  täglichen Herausforderungen gewachsen sind, wie wir mit dem täglichen Stress umgehen und wie viel Energie und Leisungskraft wir haben - sowohl körperlich als auch geistig - hängt massgeblich von der Magnesiumverfügbarkeit in unserem Körper ab.
 
Magnesium und Stoffwechsel
Jede chemische Reaktion in unerem Körper, von der Temperaturregelung bis zur Zellbildung hängt von Enzymen ab. Magnesium ist Aktivator und Bestandteil von über 300 Enzymen des Kohlenhydtrat- und Eiweissstoffwechsels und wird so zum wichtigsten Stoffwechselmanager unerer Zellen. Magnesium reguliert die Reizübertragung auf Muskeln und Nervern und gewährleistet damit das reibungslose Funktionieren unseres gesamten Muskelapparates.
 
Magnesium und Energiegewinnung
Je mehr Magnesium vorhanden ist, desto besser funktionieren unsere inneren Kraftwerke - die Mitochondrien -die Energie in Form von ATP bilden. ATP (Adenotriphosphat) sind kleinste Energiespeichermoleküle im Körper bei deren Spaltung Energie freigesetzt wird. Die Energieproduktion in Muskeln und Herz kommt durch Magnesium überhaupt erst auf Hochtouren. Leistungssportler wissen das: Ohne zusätzliches Magnesium kann kein Wettkampf gewonnen werden. Mit mehr Magnesium laufen Sportler schneller, werden langsamer müde und erholen sich schneller.
 
Magnesium und Fettverbrennung
Magnesium ist nicht nur für Hochleistungssportler wichtig. Wollen Sie im Fitnessstudio oder beim Joggen Fett abbauen, werden Sie dabei von Magnesium unterstützt. Es kurbelt die fett abbauenden Enzyme an und sorgt gleichzeitig dafür, dass Sie länger durchhalten.
 
Magnesium ist wichtig für.....
- gesunde Knochen und Zähne
- für Herz und Kreislauf
- bei Bluthochdruck
- für den Stoffwechsel
- bei Krämpfen von Muskulatur
 
Daignostik von Magnesiummangel:
Eine auftretende Magnesiummangel-Situation gleicht der Körper primär durch Aktivierung von Magnesium aus magnesiumhaltigen Körperstrukturen, vor allem den Knochen aus. Ein Magnesiummangel macht sich deshalb nicht unmittelbar an verminderten Blutserumspiegeln bemerkbar. Erst wenn diese Magnesiumdepots erschöpft sind, sinkt die Mangesiumkonzentration im Blutserum ab. Niedrige Serumspiegel sind deshalb ein sicheres zeichen für einen Mangesiummangel, obwohl bereits viel früher eine Verminderung des Gesamtkörpermangesiums zu Symptomen und Beschwerden führen kann. Deshalb kann der folgende Test einen wertvollen Hinweis für einen Magnesiummangel liefern.
 
Magnesiummangel-Test:
- Sind sie häufig gestresst ?
- Trinken Sie häufig Alkohol ?
- Wachen Sie nachts häufiger wegen Wadenkrämpfen auf ?
- Treten bei Ihnen Muskelverspannungen nach körperlicher oder sportlicher Betätigung auf ?
- leiden Sie unter Muskelverspannungen besonders im Nacken- und Schulterbereich ?
- Leiden Sie unter Mirägne ?
- Sind Sie Diabetiker ?
- Bemerken Sie öfters ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl in den Armen oder Beinen ?
- Ernähren Sie sich hauptsächlich von Fast-Food ?
- Trinken Sie häufig Cola-Getränke ?
- Nehmen Sie regelmässig Medikamente wie Entwässerungstabletten, ACE-Hemmer, Abführmittel oder herzstärkender Mittel, wie Digitalis ein ?
- Treten bei Ihnen hin und wieder Zuckungen der Augenlider auf ?
- Leiden Sie unter Krämpfen während der Regelblutung ?
Wenn Sie mindestens zwei dieser Fragen mit "ja" beantwortet haben, kann dies ein Hinweis auf einen Magnesiummangel sein.
 
 
 
  
 
5. Dosierung, Anwendung und Magnesiumgehalt
 
Die täglich empfohlene Dosis (RDA) von Magnesium:

Die offiziell empfohlene tägliche Menge (RDA = Recommended Dietary Allowances) für Magnesium liegt bei 400 mg. Die RDA-Richtlinien basieren auf Werten, die unbedingt notwendig sind, um einen Mangel zu verhindern. Diese empfohlenen Mengen sind aber nach wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht ausreichend für optimale Gesundheit und Leistungsfähigkeit, erst recht nicht für Sportler. Viele Experten fordern deshalb die Erhöhung des RDA für Magnesium auf 6 bis 8 mg pro Kilogramm Körpergewicht, was einer täglichen Dosis von 400 bis 900 mg reinem Magnesium entspricht, je nach Körpergewicht.

 

Magnesiumgehalt von Zechstein Magnesium Oil:

1 ml gesättigte Zechstein Magnesiumchlorid-Lösung enthält 103 mg reines Magnesium. Je nachdem, welche Konzentration das verwendet Magnesium Oil hat und wie viele Sprayhübe für 1 ml Magnesium Oil notwendig sind, werden zwischen 5 und 20 Sprayhübe pro Anwendung empfohlen. Entsprechen beispielsweise 5 Sprayhübe 1 ml konzentriertem Magnesium Oil (31 %), so entsprechen 20 Sprayhübe einer Zufuhr von 412 mg reinem Magnesium.

 
Die tägliche Anwendung von Zechstein Magnesium Oil Spray

Für die tägliche Dosis Magnesium wird Zechstein Magnesium Oil direkt auf die Haut gesprüht und leicht einmassiert. Normalerweise sprüht man 5 bis 20 Hübe morgens und abends auf die Haut je nach Konzentration der Lösung und Bedarf und reibt es dann sanft ein. Es hat sich heraus gestellt, dass für den täglichen Gebrauch Arme und Schulterpartie am besten dafür geeignet sind. Es kann aber auch auf Oberschenkel, Unterschenkel oder Bauch aufgetragen werden. Auch das Auftragen in den Achseln hat sich bewährt. Hier wirkt Magnesium Oil gleichzeitig als Deodorant.
Wer zum ersten Mal Magnesium Oil anwendet, sollte zu Beginn niedrig dosieren und die Dosis langsam steigern, um die Haut daran zu gewöhnen. Anfangs kann es zu einem leichten Kribbel- oder Wärmegefühl an den eingeriebenen Stellen kommen. Das ist normal und ein Zeichen dafür, dass Magnesium in das Hautgewebe aufgenommen wird.
Hat jemand empfindliche Haut, kann die konzentrierte Magnesium-Lösung unangenehm auf der Haut sein. In diesen Fällen wird geraten, das Magnesium Oil Sensitive zu verwenden. Dabei reduziert sich aber der Magnesiumgehalt der Lösung auf die Hälfte. Deshalb müssen doppelt so viele Sprays aufgetragen werden, um die gleiche Menge an Magnesium zu bekommen.
Wenn das Magnesium Oil nach dem Eintrocknen auf der Haut als unangenehm empfunden wird, kann es einfach mit Wasser abgewaschen werden. Die Einwirkzeit sollte aber mindestens 5 bis 10 Minuten betragen.

Zechstein Magnesium Flakes

Wenn man Magnesium Oil über 165 Grad Celsius erhitzt, erhält man die feste Form des Magnesiumchlorids, das Magnesiumchlorid-Hexahydrat (MgCl2 6H2O) auch Bischofite genannt, zurück. In einem Spezialverfahren werden aus dem Magnesium Oil so genannte Flakes (Flocken) hergestellt. Diese Flakes eignen sich hervorragend für ein Magnesium Vollbad oder Fußbad.

Magnesiumgehalt von Zechstein Magnesium Flakes
Zechstein Magnesium Flakes beinhalten einen Magnesiumchlorid-Anteil von 47 %, der Rest ist Wasser. Magnesiumchlorid ist stark hygroskopisch, das heißt, es bindet die Feuchtigkeit der Umgebung in seine Gitterstruktur ein. Zechstein Magnesium Flakes haben von allen Darreichungsformen die höchste Magnesiumkonzentration.

1 kg Zechstein Magnesium Flakes enthalten 470 g Magnesiumchlorid.

1 kg Zechstein Magnesium Flakesliefern120 g reines Magnesium1 g Zechstein Magnesium Flakes enthalten 120 mg reines Magnesium

 
Magnesium Vollbad (Magnesium-Flakes)

Zur Entspannung und Regeneration
Für ein Magnesium Vollbad haben sich die Magnesium Flakes bewährt, obwohl natürlich grundsätzlich auch das Magnesium Oil dafür verwendet werden kann. Die Magnesiumaufnahme aus dem Vollbad wird beeinflusst durch die Magnesiumkonzentration, die vom Wasser bedeckte Körperoberfläche und die Badedauer. Dabei steigt die Magnesiumaufnahme überproportional mit der Konzentration. Die Temperatur des Wassers sollte ungefähr 37 Grad Celsius betragen, die Badezeit 20 Minuten nicht unterschreiten. Für ein Vollbad in einer normal großen Badewanne werden 1 bis 2 kg Zechstein Magnesium Flakes benötigt. Um einen Magnesiummangel zu beheben werden 2 Vollbäder pro Woche über mehrere Wochen empfohlen.

Magnesium für gesunde und gepflegte Haut
Magnesium ist bekannt für seine besondere Wirkung auf die Haut. Es führt der Haut Feuchtigkeit zu, verbessert die Hautstruktur und ihre Elastizität. Besonders die trockene Haut profitiert von einem Magnesiumbad. Es hilft bei allen Hautproblemen, einschließlich unreine Haut, Ekzeme, Akne und Schuppenflechte (Psoriasis).

  
Magnesium Fußbad (Magnesium-Flakes)

Das Fußbad ist eine praktische und günstige Alternative zum Vollbad. Nachdem die bedeckte Körperfläche bei einem Fußbad wesentlich geringer ist und deshalb weniger Resorbtionsfläche zur Verfügung steht als bei einem Vollbad, sollte die Magnesiumkonzentration eines Fußbades höher – ca. 4 % – gewählt werden. Die Füße sollten in jedem Fall bis über die Knöchel von Wasser bedeckt sein. Auch hier wird eine Temperatur von zirka 37 Grad Celsius empfohlen. Die Einwirkzeit sollte nicht unter 20 Minuten betragen.
Studien haben gezeigt, dass mit einem täglichen Fußbad ein Magnesiummangel effektiv und schnell behoben werden kann.

Herstellung empfehlenswerter Konzentrationen für ein Fußbad:
5 Liter Wasser mit 200 g Magnesiumchlorid Flakes ergibt eine 2-%-ige Lösung.
5 Liter Wasser mit 400 g Magnesiumchlorid Flakes ergibt eine 4-%-ige Lösung.
5 Liter Wasser mit 500 g Magnesiumchlorid Flakes ergibt eine 5-%-ige Lösung.

Zechstein Magnesium beim Sport

Bei Sportlern hat sich das Einreiben von Magnesium Oil während des Trainings oder Wettkampfs oder kurz danach direkt auf die beanspruchten Muskeln bewährt. Die Muskeln sind dadurch ausdauernder und regenerieren sich schneller.
5 bis 10 Sprayhübe direkt auf die beanspruchten Muskelpartien aufsprühen und leicht einmassieren. Die Anwendung kann je nach Bedarf auch während des Trainings oder des Wettkampfes wiederholt werden. Magnesium Oil nach muskulärer Anstrengung verkürzt die Regenerationszeit der Muskeln.
Für Sportler besonders bewährt hat sich ein Magnesium-Entspannungsbad direkt nach Belastung. Die Magnesiumkonzentration des Vollbades sollte hier wenigstens 2 % betragen. Dafür benötigt man zirka 2 kg Magnesium Flakes. Die Temperatur des Wassers sollte etwa 37° Celsius betragen. Ein Magnesium-Vollbad ist besonders empfehlenswert bei überanstrengter, übersäuerter und schmerzhafter Muskulatur.
Auch ein höher konzentriertes Fußbad mit Magnesium Oil, kann Magnesiummängel schnell und sicher beheben. Die Konzentration sollte hierbei mindestens 5 % betragen. Bei einem Fußbad mit 5 Liter Wasser benötigt man hierfür etwa 500 g Magnesium Flakes oder 0,6 Liter Magnesium Oil.

 

 
 
Quellen:

www.magnesiumoel.ch

www.magnesiumspray.ch 

Allgemeiner Hinweis:
Wer die auf dieser Internetseite beschriebenen Anwendungsmethoden durchführt, tut dies in eigener Verantwortung. Die angeführten und beschriebenen Verfahren der Anwendungen sind nicht als Ersatz für professionelle medizinische Behandlung bei gesundheitlichen Beschwerden zu verstehen.
Der Leser bzw. Anwender wird weder direkt noch indirekt aufgefordert, noch wird ihm empfohlen, gegen den Ratschlag der derzeit gültigen medizinischen Erkenntnis bzw. dem Ratschlag des behandelnden Arztes verordnete Medikamente abzusetzen. Es ist sogar wünschenswert, wenn der Interessierte seinen behandelnden Arzt über die enthaltenen Informationen in Kenntnis setzt. Bei Anwendungen der beschriebenen Methoden handelt jeder Einzelne auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

Zurück


 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Mehr über...

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Währungen

Parse Time: 0.185s